1. Montage und Verkabelung des Gehäuses

Spiegelreflexkamera-Gehäuse

Danke, dass Sie sich für das Gehäuse für Spiegelreflexkameras der avisec entschieden haben. Nachfolgend finden Sie wichtige Hinweise zur Nutzung, Spezifikation und Funktion Ihres Gehäuses. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch.

Das Kamera-Gehäuse besteht aus zwei Teilen. Beide bestehen aus hochwertigem Polyurethan-Integralhartschaum. Dieses Material eignet sich für den dauerhaften Einsatz im Freien. Das Gehäuse zeichnet sich aus durch UV-Licht- und Temperaturbeständigkeit.

Inbetriebnahme und Anwendung

  • Vor dem ersten Gebrauch die Druckausgleichsmembran und M20 Kabelverschraubung einsetzen und festschrauben.
  • Bei Bedarf kann Zubehör entweder mit einem PUR-Kleber oder auf dem Aluminium-Blech im Gehäuse angebracht werden.
  • Die vier M5 Schrauben auf der Haube eignen sich zur Befestigung von zusätzlichen Geräten wie Wetterdach, Solarpanel oder Scheinwerfer.
  • Prüfen Sie vor dem Verschrauben die Dichtung. Die PUR-Schaum-Dichtung und das PUR-Gehäuse kann durch harte Gegenstände beschädigt werden.

Spezifikation

  • Gehäuse beständig gegen UV-Licht und Wettereinflüsse
  • Betriebstemperatur dauerhaft von -40°C bis+75°C
  • Untere Gehäuseschale: Material PUR mit Grafit eingefärbt
  • Obere Gehäuseschale: mit PUR-Lack RAL 9003 Seidenglanz beschichtet
  • Frontglas: hochreines Weissglas 3mm. Das Glas ist mit dem Gehäuse fest verklebt und kann nicht ausgetauscht werden. Wenden Sie sich bei Bedarf an den Hersteller.

Fertigungsspuren

Beide Gehäuseschalen können aufgrund des Hochdruck-Spritzguss-Fertigungsprozesses Lufteinschlüsse aufweisen. Diese haben auf die Funktion und Festigkeit keinen nachteiligen Einfluss. Das schwarze Gehäuseteil ist unbearbeitet und roh. Es kann Fertigungsspuren insbesondere von der Entformung aufweisen.

Vorbereitung der Kameramontage

Die vier Gewindestangen und Muttern zur Montage des Blechs mit Kamera und Elektronik auf die gewünschte Höhe drehen. Die voreingestellte Höhe entspricht der optimalen Position für die Kombination von Defroster-Heizung und Weitwinkel-Objektiv.

Bild: Kameragehäuse offen mit Gewindestangen für Montageblech

Bild: Kameragehäuse mit Montageblech ohne Kamera und Zubehör (Lieferumfang leeres Gehäuse)

Kabelverschraubung und Druckausgleichsmembran

Die Kabelverschraubung M20 [1] und die Druckausgleichsmembran [2] vorsichtig mit einem geeigneten Werkzeug von aussen einschrauben und festziehen. Beide Verschraubungen sorgen für die Dichtung und sind so festzuziehen, dass kein Wasser oder Insekten ins Gehäuse eintreten können. Die M20 Kabelverschraubung eignet sich für den Einsatz von herkömmlichen Patchkabeln. Kabelverschraubung und Druckausgleichsmembran werden mit dem Gehäuse ausgeliefert.

Bilder: Montage Kabelverschraubung und Druckausgleichsmembran

Verkabelung

Für eine Verkabelung bis max. 100m Länge eignen sich LAN-Kabel der Kategorie Cat. 6A. Bei einer Aussenmontage ist entweder ein UV-beständiges Kabel oder ein Schutzrohr zu verwenden. Die Kamera kann auch direkt mit einem Zweidrahtkabel an einer Gleichspannungsquelle angeschlossen werden. Spezifikation siehe «Stromversorgung für Foto-Webcam».

Montageplatte zur Befestigung unterschiedlicher Adapter

Die Montageplatte auf der Unterseite des Gehäuses eignet sich für verschiedene Adapter. Diese werden über 2x M5 Schrauben befestigt. Achtung: Verwenden Sie ausschliesslich die mitgelieferten Schrauben. Zu lange Schrauben können das Gehäuse beschädigen.

Stromversorgung und Kamera-Kontroller befestigen

Stromversorgung für Foto-Webcam mit den mitgelieferten Schrauben befestigen. Wichtig: Der Kamera-Kontroller muss mit den mitgelieferten Kunststoff-Distanzhülsen isoliert werden. Ein elektrischer Kontakt mit dem Montageblech verursacht einen Kurzschluss und beschädigt die Elektronik.

Bilder: Montage Kamera-Kontroller links mit Distanzhülsen. Stromversorgung für Foto-Webcam kann ohne Distanzhülsen montiert werden

Festschrauben der Kamera

Kamera mit Zollschraube und Moosgummimatte auf Alublech festschrauben. Die Moosgummimatte verhindert, dass die Kamera verrutscht.

Bilder: Montageblech, Moosgummi und Zollschraube zur Befestigung der Kamera

Frontglas Defroster-Heizung

Defroster-Heizung von innen mit den Ventilatoren nach vorne gerichtet in den Rahmen stellen. Die Heizung muss nicht gesichert werden. 

Kamera befestigen

Kamera samt Montageblech, Stromversorgung und Kamera-Kontroller im Kameragehäuse montieren. Beachten Sie dabei, dass die vorderen beiden Schlitze im Blech zwischen den Muttern der Gewindestange zu liegen kommen. Die Montageplatte hinten mit den mitgelieferten Rändelschrauben festziehen. Um ein Vibrieren der Kamera zu vermeiden, sind die M5 Muttern vorne festzuziehen.

Kamergehäuse zuschrauben

Das Kameragehäuse kann von unten über vier Inbusschrauben wasserdicht zugeschraubt werden. Vor dem Zuschrauben prüfen, ob die PUR-Dichtung in der Haube intakt ist. Für die vorderen beiden Inbusschrauben wird ein Spezialwerkzeug benötigt. Am besten den mitgelieferten Inbusschlüssel oder eine Bitverlängerung von 20cm mit einem 4mm Sechskant-Bit verwenden.


Montageadapter für Foto-Webcam

Das Gehäuse kann mit unterschiedlichen Adaptern befestigt werden. Nachfolgend die unterschiedlichen Adapter zur Wand- oder Mastmontage, Montage auf horizontalen Flächen oder Rohren.



Bilder v.l.n.r: Wandarm, Masthalter passend zum Wandarm, Säulenhalterung, Kardanadapter, Montageplatte passend zum Kardanadapter für horizontale Rohrmontage, Sockelrohradapter erfordert Kardanadapter



Bilder: typische Montagesituationen

Reinigung Frontglas

Das Frontglas besteht aus einem hochweissen 3mm starken Fensterglas. Zum Reinigen: 

  • Groben Schmutz abspülen.
  • Das Frontglas vorsichtig mit viel Wasser und einem Mikrofasertuch reinigen.
  • Niemals trocken abreiben.
  • Bei starker Verschmutzung Fensterputzmittel oder einen Badreiniger verwenden.